LWL: Polizei warnt vor falschen Mitarbeitern von Energiebetrieben

Zwei Männer haben am Mittwochvormittag in Hagenow eine Rentnerin um ca. 1000 Euro Bargeld betrogen. Die beiden Täter klingelten zunächst an der Wohnungstür der Frau und gaben sich als Mitarbeiter eines örtlichen Energieversorgers aus. Sie forderten die Frau auf, angeblich ausstehende Zahlungen an Ort und Stelle zu begleichen. Offenbar gutgläubig übergab die Frau 1000 Euro Bargeld an die Täter. Eine Quittung hierfür bekam sie nicht. Nach Angaben der Geschädigten, sind die Täter nach der Geldübergabe unmittelbar geflüchtet. Hinweise zu dem betreffenden Vorfall in der Theodor-Fontane-Straße bzw. zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Hagenow (03883-6310) entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor dieser Masche. Energieversorger fordern ausstehende Beträge in der Regel immer schriftlich ein.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Ann-Kathrin Rubel
Telefon: 03874/411 304