LWL: PKW offenbar mit Stein beworfen

In Parchim ist am frühen Donnerstagabend ein fahrendes Auto offensichtlich mit einem Stein beworfen worden. Dabei wurde die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite des PKW beschädigt, der Fahrer wurde nicht getroffen. Nach Angaben des Fahrer habe er gegen 17:30 Uhr den Fischerdamm mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 km/h befahren, als in Höhe einer Baustelle plötzlich die Scheibe zu Bruch ging. Nach eigenen Aussagen hielt der Autofahrer nach dem Vorfall sofort an. Er konnte aber keine Personen in diesem Bereich feststellen. Wenig später entdeckte der Fahrer im Fußraum seines Autos einen Stein in der Größe eines Tennisballs. Die Polizei in Parchim (Tel. 03871/ 6000) nahm eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf, stellte den Stein sicher und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu diesem Vorfall.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304