LWL: Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinwirkung aus dem Verkehr gezogen

Aufgrund von Trunkenheitsfahrten hat die Polizei am Wochenende zwei Strafanzeigen gegen Autofahrer aufgenommen. Gegen zwei weitere Kraftfahrer wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss gefertigt.

So hat die Polizei am Sonntagnachmittag bei der Kontrolle eines Geländewagens in Schwartow bei Boizenburg einen Atemalkoholwert von 2,36 Promille beim 36-jährigen deutschen Fahrer festgestellt. Er wurde anschließend zur Blutentnahme gebracht. Zudem stellte die Polizei den Führerschein des Mannes sicher. Ebenso wurde der Führerschein eines 41-jährigen Autofahrers sichergestellt, den die Polizei am späten Samstagabend in Neustadt- Glewe kontrollierte. Bei dem deutschen Autofahrer wurde ein Atemalkoholwert von 1,15 Promille ermittelt.

In Parchim ist eine offensichtlich unter Drogeneinfluss stehende Autofahrerin binnen eines Tages gleich zweimal aufgefallen. Die 20-jährige Fahrerin wurde zunächst am frühen Sonntagmorgen kontrolliert, wobei ein Drogenvortest positiv ausfiel. Nach einer erfolgten Blutentnahme hatte die Polizei der Frau daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Am Sonntagabend geriet die Frau abermals in eine Verkehrskontrolle, weil den Polizisten ein Defekt an der Beleuchtung ihres Autos aufgefallen war. Bei der Kontrolle reagierte ein Drogenvortest erneut positiv. In beiden Fällen wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die deutsche Autofahrerin aufgenommen.

Ein weiterer Autofahrer, der einem Vortest zufolge unter Drogeneinfluss stand, zog die Polizei am Sonntagabend bei Schwanheide aus dem Verkehr.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304