LWL: Mann verletzt sich bei Sachbeschädigung schwer

Mit einer tiefen Schnittwunde am Arm ist am Mittwochabend in Plau am See ein 30-jähriger Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. Der aus der Region stammende Mann hatte nach einem Streit mit seiner Freundin die Scheibe einer Haustür eingeschlagen und sich dabei eine stark blutende Schnittverletzung zugezogen. Der 30-jährige reagierte auf diesen Umstand zunächst nicht und ging davon. Wahrscheinlich aufgrund des Blutverlustes brach er wenig später jedoch auf offener Straße zusammen. Eine besorgte Anwohnerin informierte in diesem Zusammenhang die Rettungskräfte. Der Verletzte wurde wenig später im Rettungswagen notversorgt und im Krankenhaus anschließend operiert. Die Polizei geht nach Zeugenaussagen davon aus, dass der 30-jährige Deutsche vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen ihn ist Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet worden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de