LWL: Wildunfälle in den Morgenstunden

Im morgendlichen Berufsverkehr registrierte die Polizei am Montag und Dienstag zusammen 12 Wildunfälle auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim. Während es am Dienstagmorgen zwischen 04:30 Uhr und 06:30 Uhr zu 5 Zusammenstößen vorwiegend mit Rehen kam, waren es am Montag zur gleichen Zeit 7. Verletzt wurde niemand. Es entstand jeweils Sachschaden, teilweise in einer Höhe bis zu mehreren Tausend Euro.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de