GÜ: Täter nach schwerem Raub in Güstrow umgehend gestellt

Am Freitag, den 24.06.2022, kam es im Senator-Beyer-Weg in 18273 Güstrow gegen 21:52 Uhr zu einem schweren Raub. Der 18-jährige deutsche Geschädigte hielt sich mit Bekannten an einer Parkbank auf, als plötzlich der 26-jährige deutsche Beschuldigte aus einem angrenzenden Gebüsch trat und unter dem Vorhalt eines Messers das Handy des Geschädigten griff, welches neben ihm lag. Im Anschluss flüchtete der Täter. Durch die sofortige Reaktion der Beteiligten und den umgehend entsandten Polizeibeamten konnte der Räuber in Tatortnähe angetroffen werden. Hierbei wurde beobachtet, wie der Täter ein Messer in einen angrenzenden Busch warf. Dieses konnte aufgefunden und als Tatmittel sichergestellt werden. Das Handy wurde beim polizeilich mehrfach bekannten Täter aufgefunden und dem rechtmäßigem Eigentümer ausgehändigt. Der Räuber war mit 1,88 Promille erheblich alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Es wurde im Anschluss mit Anordung der Staatsanwaltschaft Rostock eine Blutprobenentnahme beim Täter durchgeführt und eine Strafanzeige aufgrund schweren Raubes aufgenommen.

Julian Klug
Polizeioberkommissar
Polizeihauptrevier Güstrow
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de