GÜ: Junger Mann randalierte nach missglücktem Ladendiebstahl im Supermarkt

Am Abend des 10.06.2022 betrat ein 21-jähriger Deutscher mit seiner 19-jährigen Begleiterin einen Supermarkt in der Güstrower Nordstadt. Eine der Angestellten beobachtete den jungen Mann wie dieser verschiedene Lebensmittel in seinen Rucksack steckte. Bei seinem Versuch das Geschäft zu verlassen, wurde er durch die Angestellte angesprochen. Der junge Mann gab zunächst die Sachen zurück, jedoch wurde er zunehmend aufgebrachter und aggressiver. Dies gipfelte darin, dass er mit der Faust gegen eine Plexiglasscheibe schlug. Die Scheibe zersprang und ein Splitter traf die Mitarbeiterin des Supermarktes an der linken Wange, wodurch sie einen leichten Kratzer erlitt. Beim Verlassen des Marktes beschädigte der Mann eine weitere Scheibe. Wenig später erschien er erneut und forderte die Herausgabe der Sachen, wobei er vorgab, diese nun bezahlen zu wollen. Das lehnte die Mitarbeiterin jedoch ab und er verließ unverrichteter Dinge den Markt.

Kurz darauf konnten er und seine Begleiterin durch die alarmierten Beamten des Polizeihauptreviers Güstrow in der Nähe angetroffen und kontrolliert werden. Die Überprüfung des Mannes ergab, dass dieser erheblich alkoholisiert war und in der Vergangenheit des Öfteren polizeilich in Erscheinung getreten ist. Die Beamten leiteten mehrere Ermittlungsverfahren gegen den 21-jährigen unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und versuchten Ladendiebstahls ein. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Daniel Zeschmar

Polizeihauptkommissar Dienstgruppenleiter

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de