POL-GÜ: Nach einem schweren Verkehrsunfall verstirbt die 89jährige Fahrerin an den Folgen ihrer Verletzungen im Krankenhaus

Güstrow (ots)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 11.05.2022 gegen 14:40 Uhr auf der B103 in Sarmstorf. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. In der Folge wurde eine 89jährige Fahrerin in ihrem PKW eingeklemmt. Die Feuerwehr holte die bewusstlose Frau aus dem Fahrzeug. Der Rettungsdienst leitete Reanimationsmaßnahmen ein, bevor sie ins Krankenhaus geflogen wurde. Von hier aus erreichte uns die Mitteilung, dass sie an den Folgen der Verletzungen verstorben ist. Der 47jährige Fahrer aus dem anderen PKW ist schwer verletzt und wird im Krankenhaus behandelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rostock war die Dekra zur Ermittlung der Unfallursache im Einsatz. An den Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden, die auf 37.000 Euro geschätzt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war für mehr als drei Stunden eine Vollsperrung eingerichtet. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr sowie dem Abschleppunternehmen abgebunden und aufgenommen. Alle am Unfall beteiligten Personen haben die deutsche Staatsangehörigkeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de