POL-GÜ: Verkehrsunfall durch einen Fehler beim Abbiegen führt dazu, dass vier Personen in Krankenhäuser behandelt werden

Güstrow (ots)

Im Heideweg Güstrow kam es am 20.01.2022 gegen 16:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt und vier Personen verletzt wurden. Im Ergebnis der Ersten Erkenntnisse am Unfallort wollte die 51 jährige Autofahrerin vom Heideweg nach links in den Mühlenweg abbiegen. Vermutlich schätzte sie die Situation falsch ein und begann mit dem Abbiegen. Der ihr entgegenkommende 28 jährige Fahrer erkannte die Situation, konnte jedoch nicht mehr anhalten und fuhr in die Beifahrerseite des Autos. Während sie auf den Gehweg geschleudert und kurz vor der Hecke zum Stehen kam, drehte sich sein Auto so, dass er am Ende entgegengesetzt seiner Fahrtrichtung stand. Dabei kollidierte er mit dem Fahrzeug, welches hinter dem Auto der 51 Jährigen fuhr. In dem PKW befanden sich der 41 jährige Fahrer und seine 36 jährige Beifahrerin. Durch den Unfall war die 51 Jährige in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Feuerwehr Güstrow rausgeschnitten werden. Sie war ansprechbar, wurde jedoch nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort sofort in ein Krankenhaus gebracht. Auch die anderen drei Personen wurden mit leichten Verletzungen zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Zur Ermittlung der Unfallursache und Sicherung von Unfallspuren kam, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rostock, die Dekra zum Einsatz. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme, der medizinischen Versorgung und Bergung der drei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge kam es zur Vollsperrung. Alle am Unfall beteiligten Personen haben die deutsche Staatsangehörigkeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de