GÜ: Pressemitteilung PHR Güstrow 05.-07.03.

In der Nacht vom 05. zum 06. März entwendeten unbekannte Täter vier Felgen eines PKW. Dieser parkte zur Tatzeit in der Güstrower Innenstadt. Ein Güstrower Jugendlicher bemerkte den aufgebockten PKW mit den fehlenden Felgen. Daraufhin informierte er die Polizei. Die Beamten des Polizeihauptreviers Güstrow leiteten ein Ermitllungsverfahren wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls ein. Der Stehlschaden beträgt zirka 1500 Euro. Das Kriminalkommissariat Güstrow übernimmt die weiteren Ermittlungen.

In der selben Nacht musste die freiwillige Feuerwehr Güstrow aufgrund eines PKW Brandes ausrücken. Zusätzlich wurden die Beamten des PHR Güstrow alarmiert. Bei deren Eintreffen brannte der PKW bereits in voller Ausdehnung. Die Kameraden der Feuerwehr löschten das Feuer zügig, sodass ein Übergreifen der Flammen auf ein weiteres geparktes Fahrzeug verhindert werden konnte. Beamte des Kriminaldauerdienstes führten die Spurensicherung am Tatort durch. Der abgebrannte PKW wurde zur weiteren kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Aufgrund der derzeit unklaren Brandursache leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung ein. Der Schaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Daniel Zeschmar, Polizeihauptkommissar, PHR Güstrow

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306