POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall mit 2 Verletzten auf der B105 in Neubukow

Am Samstag, den 06.06.2020 kam es um 12:55 Uhr in Neubukow Höhe der 
Esso-Tankstelle zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 62-jähriger 
Fahrzeugführer aus Erfurt befuhr mit seinem Pkw Suzuki aus Richtung 
Wismar die B 105, als er plötzlich aus bisher unbekannter Ursache 
nach links von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr lenkte. 
Dort stieß er mit einem ihm entgegen kommenden Transporter zusammen, 
überschlug sich durch den Aufprall mehrfach und blieb auf der 
Beifahrerseite liegen. Der Fahrzeugführer konnte den Pkw zunächst 
nicht verlassen und musste durch die freiwillige Feuerwehr Neubukow 
befreit werden.
Am Unfallort waren neben der Feuerwehr auch zwei Rettungsfahrzeuge 
sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Der Unfallverursacher und 
der deutsche Fahrzeugführer des Transporters wurden leicht verletzt 
und in das Krankenhaus Bad Doberan verbracht. Die B 105 war zur 
Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge über eine Stunde voll 
gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 EUR.

Gunnar Haase
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptrevier Güstrow

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de