GÜ: Verkehrsunfall in Neubukow – Fahrzeugführer entzog sich zuvor einer Verkehrskontrolle

Neubukow (ots)

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:50 Uhr, sollte ein Mercedes auf der B105, bei Reddelich, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Der Fahrer des PKW beschleunigte auf das Anhaltesignal der Beamten und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Neubukow. Im Bereich Rostocker Tor verlor er die Gewalt über sein Fahrzeug, überfuhr am rechten Fahrbahnrand eine Mauer und kam zwischen einer Hauswand und einem Garagenneubau zum Stehen. Anschließend flüchteten zwei Personen aus dem Fahrzeug.

Nach einem Hinweis konnten Beamte einen Insassen auf dem Gelände einer angrenzenden Werkstatt feststellen. Hier handelt es sich vermutlich um den Beifahrer. Aber auch der vermeintliche Fahrer, ein 25jähriger Rostocker, ging einer Zivilstreife ins Netz. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem war er alkoholisiert. Ein Test ergab einen Wert von 0,49 Promille. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Am verunfallten Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der Gesamtschaden wird auf über 13.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Updated: 25/02/2019 — 15:17