Berlin: Brennende Gegenstände auf der Fahrbahn

Polizeimeldung vom 18.05.2020
Neukölln
Nr. 1221
In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte in Neukölln mehrere Gegenstände in Brand. Gegen 0.30 Uhr wurden Polizeikräfte zur Sonnenallee Höhe Michael-Bohnen-Ring alarmiert, da Zeugen beobachtet hatten, dass fünf bisher unbekannt gebliebene Personen mehrere Autoreifen und eine Wertstofftonne in Brand gesetzt haben und danach geflüchtet sein sollen. Bei ihrem Eintreffen stellten die Einsatzkräfte die brennenden Gegenstände auf der Mittelinsel der Sonnenallee fest und versuchten, die Flammen mit ihren Feuerlöschern einzudämmen. Gelöscht wurde das Feuer schließlich von den Brandbekämpfern der Berliner Feuerwehr. Die Sonnenallee war wegen der Löscharbeiten für circa 45 Minuten in beiden Richtungen gesperrt. Die Brandermittlungen führt das Landeskriminalamt Berlin.