Berlin: Auseinandersetzung auf der Straße

Polizeimeldung vom 02.05.2020
Lichtenberg
Nr. 1061
In Rummelsburg wurden in der vergangenen Nacht zwei Männer nach einer Auseinandersetzung verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten gegen 22 Uhr ein 46-jähriger und ein 53-jähriger Mann auf dem Gehweg an der Kreuzung Weitlingstraße Ecke Margaretenstraße miteinander in Streit. Dabei soll der 53-Jährige dem jüngeren Mann in den Rücken getreten und von hinten mit einem Stein beworfen haben. Dieser habe den Mann jedoch nicht getroffen. Bei dem anschließenden Gerangel schlug der 46-jährige Passant mit der Hand in das Gesicht des 53-Jährigen, welcher daraufhin ein Reizgas gezogen und in Richtung des 46-Jährigen gesprüht haben soll. Beide Männer verließen danach den Ort des Geschehens in unterschiedliche Richtungen, wo sie kurze Zeit später von den alarmierten Polizeikräften angetroffen und überprüft wurden. Der 46-Jährige erlitt Reizungen an den Augen und lehnte nach einer Erstversorgung eine weitere ärztliche Behandlung ab. Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wer von 1,77 Promille. Er wurde in einem Polizeigewahrsam erkennungsdienstlich behandelt und konnte nach einer Blutentnahme seinen Weg fortsetzen. Der 53-jährige Mann wies eine Platzwunde und eine Jochbeinfraktur auf und wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die bei ihm durchgeführte freiwillige Atemalkoholüberprüfung ergab 0,15 Promille. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 6 übernommen.