Berlin: Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 30.04.2020
Treptow-Köpenick
Nr. 1042
Vergangene Nacht kam ein Autofahrer in Baumschulenweg von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der 41-jährige Fahrer eines VW befuhr gegen 23 Uhr die Südostallee in östlicher Richtung, als er aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. In Höhe des Friedhofs schleuderte das Auto gegen einen Baum auf dem Mittelstreifen. Dabei zog sich der 41-Jährige leichte, sein neben ihm sitzender, 17-jähriger Sohn dagegen schwere Verletzungen zu. Beide kamen ins Krankenhaus. Der Vater durfte die Klinik nach ambulanter Behandlung verlassen, der Sohn musste mit Kopfverletzungen stationär aufgenommen werden. Zur Gewährleistung der Unfallaufnahme und der Arbeiten der Rettungskräfte sperrte die Polizei die Südostallee für die Dauer von circa einer Stunde in beide Richtungen. Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall führt die Polizeidirektion 6.