Berlin: Auto landete auf dem Dach

Polizeimeldung vom 24.04.2020
Steglitz-Zehlendorf
Nr. 0980
Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Steglitz überschlug sich ein Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr gegen 14.15 Uhr ein 56-jähriger Mann mit einem Fiat aus Richtung Schlossstraße kommend auf der Bergstraße in Richtung Filandastraße. Dabei soll er nach Zeugenaussagen mit erhöhter Geschwindigkeit über eine Mittelinsel gefahren sein. Der Mann verlor dabei die Kontrolle über das Auto, kam nach rechts ab und kollidierte mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Audi, der durch den Zusammenstoß auf einen weiteren, vor ihm geparkten Audi geschoben wurde. Der Fiat verlor durch die Wucht des Aufpralls die Bodenhaftung, schleuderte in den Gegenverkehr und blieb dort auf dem Dach liegen. Ein 32-jähriger Fahrer, der mit einem VW die Gegenfahrbahn der Bergstraße in Richtung Kieler Straße befuhr, konnte nicht mehr ausweichen und stieß, trotz Gefahrenbremsung, gegen den Fiat. Der 56-Jährige erlitt leichte Verletzungen am Kopf und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, welches er auf eigenen Wunsch später wieder verließ. Die Bergstraße blieb zwischen Filandastraße und Körnerstraße für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die weitere Bearbeitung übernimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4.