Berlin: Radfahrer bei Unfall verletzt

Polizeimeldung vom 18.04.2020
Marzahn-Hellersdorf
Nr. 0917
Gestern Mittag stürzte ein Radfahrer in Hellersdorf und zog sich hierbei Verletzungen zu. Gegen 12.45 Uhr fuhr der 61-Jährige den Pflasterweg in Richtung Teterower Ring entlang. Als er einen ihm entgegenkommenden Polizeieinsatzwagen, der gemäß der Polizeikräfte mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs war, bemerkte, erschrak er nach eigenen Angaben so sehr, dass er reflexartig eine Vollbremsung machte. Er stürzte und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Die Polizeibeamten hielten an und leisteten Erste Hilfe. Der Radfahrer kam ins Krankenhaus und blieb dort über Nacht zur Beobachtung.