Berlin: Alkoholisierter Fahrer flüchtete vor der Polizei

Polizeimeldung vom 15.04.2020
Mitte
Nr. 0885
Vergangene Nacht versuchte sich ein Autofahrer in Gesundbrunnen einer Polizeikontrolle zu entziehen. Gegen 1 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizei ein silberner Mercedes auf, der, obwohl die Ampel rot zeigte, die Kreuzung Osloer Straße/Prinzenallee überquerte. Als die Polizeikräfte dem Wagen auf der Osloer Straße folgten, erhöhte der Fahrer die Geschwindigkeit und bog rechts in die Koloniestraße ein. Während der gesamten Verfolgungsfahrt fuhr der Mercedesfahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und ignorierte nach Angaben der Polizeikräfte, mehrfach rote Ampeln. In der Wollankstraße stellten die Einsatzkräfte den 37-Jährigen, der mit seinem 16-jährigen Sohn unterwegs war. Eine Atemalkoholmessung beim Vater ergab einen Wert von rund 1,5 Promille Alkohol im Blut. Im Auto fanden die Beamten zudem eine Schreckschusswaffe, für die weder Vater noch Sohn einen Waffenschein hatten. Die Schusswaffe, dazugehörige Munition und der Führerschein des Fahrers wurden beschlagnahmt, der 37-Jährige musste zur Blutentnahme. Den Fall bearbeitet nun die Polizeidirektion 1.