HWI: Autobahn 20 nach Pkw Brand zeitweise voll gesperrt

Für eine zweistündige Sperrung der A 20 zwischen den Anschlussstellen Kröpelin und Neukloster sorgte am heutigen Morgen gegen 7:00 Uhr ein Pkw-Brand.

Aus ungeklärter Ursache begann der BMW des 24-jährigen Fahrers während der Fahrt an zu qualmen. Der Fahrer stoppte seinen Pkw auf dem Seitenstreifen, wo das Fahrzeug kurz darauf Feuer fing und schließlich vollständig ausbrannte. Die Freiwillige Feuerwehren Satow und Jürgenshagen rückten mit insgesamt 20 Kameraden zur Brandbekämpfung aus. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 20.000 Euro.

In Fahrtrichtung Rostock wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung zeitweise die Geschwindigkeit reduziert. Gegen 09:00 Uhr wurde die Fahrbahn, nachdem das Wrack geborgen war, wieder freigegeben.

Insoweit keine gesonderte Erwähnung stattgefunden hat, handelt es sich bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Annette Schomann
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de