GÜ: Autofahrer entzieht sich eine Polizeikontrolle, wird später aber in Ratzeburg angetroffen und festgenommen

Am 12.05.2022 um 18:00 Uhr stellte eine Streife einen PKW Mercedes Benz im fließenden Verkehr fest, der im öffentlichen Straßenverkehr mit Kennzeichen unterwegs war, die nicht zum Fahrzeug gehören. An der Ampel Höhe Papendorf wollten die Beamten das Fahrzeug stoppen. Der Fahrzeugführer jedoch beschleunigte, fuhr rasant und überholte rücksichtlos. Andere Autofahrer mussten stark abbremsen, selber ausweichen oder ihr Fahrzeug stoppen. Es war deutlich zu erkennen, dass der männliche Fahrer sich einer Kontrolle entziehen wollte. So durchbrach er eine in der Schwaaner Landstraße errichtete Straßensperre und fuhr Richtung Ortslage Niendorf. Auf Grund der hohen Geschwindigkeit war eine gefahrlose Nacheile nicht möglich und der Sichtkontakt brach ab. Im Rahmen weiterer Maßnahmen wurde die Polizei Schleswig-Holstein über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Von hier erhielten die Kollegen gegen 21:00 Uhr die Information, dass der Fahrer mit dem Fahrzeug in Ratzeburg angetroffen wurde. Bei weiteren Prüfungshandlungen wurde bekannt, dass gegen den 52 jährigen deutschen Tatverdächtigen ein Haftbefehl vorliegt, der nun realisiert wurde. Neben eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurden weitere Strafanzeigen, u. a. Fahren ohne Fahrerlaubnis, aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de