LWL: LKW-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 14 zwischen Autobahnkreuz Schwerin und Schwerin-Ost ist am Donnerstagmorgen ein LKW-Fahrer schwer verletzt worden. Eigenen Angaben zufolge ist der 52-Jährige Fahrer mit seinem LKW von nach rechts von der Straße abgekommen, weil er durch die Nutzung seines Handy abgelenkt war. In der weiteren Folge kippte der Lkw auf die Seite, wobei sich der Mann Prellungen und Abschürfungen an Armen und Beinen zuzog. Der deutsche Unfallfahrer wurde anschließen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der vor Ort geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 11.000 Euro. Zudem stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass der LKW-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Im Zuge der Bergungsarbeiten ist die 14 ab Autobahnkreuz Schwerin in Fahrrichtung Wismar noch für mehrere Stunden voll gesperrt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Ann-Kathrin Rubel
Telefon: 03874/411 304

(Visited 213 times, 1 visits today)