HRO: Schwerer Lkw-Unfall auf der BAB 20

Am 13.04.2021, gegen 17:20 Uhr, kam es auf der BAB 20 zwischen den
Anschlussstellen Neukloster und Zurow zu einem schweren
Verkehrsunfall.
Auf Grund von Unaufmerksamkeit kam der Fahrzeugführer eines
Sattelzuges nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte in die
Bankette, wo er auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen kam.
Der 36-jährige Fahrzeugführer wurde im Führerhaus eingeklemmt und
durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit. Durch einen
Rettungshubschrauber wurde der Deutsche anschließend in ein
Krankenhaus geflogen.
Zum Einsatz kamen weiter die Autobahnmeisterei Upahl und die
Freiwilligen Feuerwehren Neukloster und Glasin. Diese übernahmen die
Sicherung und Reinigung der Unfallstelle.
Zur Unfallaufnahme sowie zur Bergung und Reinigung der Fahrbahn wurde
der Streckenabschnitt mehrere Stunden gesperrt und der Verkehr
abgeleitet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000
Euro.

Stefan Theobald
AVPR Metelsdorf
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006