ANK: Erstmeldung – Autodieb entwendet PKW in Zinnowitz und setz diesen auf seiner Flucht in Brand

Am 23.06.2022, gegen 06:20 Uhr, informierte eine 51-Jährige Zinnowitzerin die Polizei darüber, dass ihr PKW Audi A6 gerade vor ihrem Wohnhaus gestohlen wurde.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist ein unbekannter männlicher Tatverdächtiger über die Haustür in das Haus der Geschädigten eingedrungen, entwendete den Autoschlüssel des Audi und fuhr mit dem A6 im Wert von ca. 50.000 Euro davon.

Für eine Fahndung nach dem flüchtigen Autodieb und dem gestohlenen Audi wurden umgehend zahlreiche Polizeikräfte der Reviere Heringsdorf, Wolgast, Anklam, der Kriminalpolizei Anklam und der GDE (Kooperation der Bundespolizeiinspektion Pasewalk, der Polizeiinspektion Anklam und es Hauptzollamtes Stralsund) alarmiert und zum Einsatz gebracht. Zudem wurden Kräfte der Polizeiinspektionen Stralsund und Neubrandenburg alarmiert, um weitere Landesstraßen, Bundesstraßen und die Autobahn zu kontrollieren. Unter anderem wurden auch Videowagen der Autobahnpolizei eingesetzt, die Bundespolizei kontrollierte zudem die Grenzübergänge in Ahlbeck und Garz auf der Insel Usedom.

Kurze Zeit nach dem Fahrzeugdiebstahl meldeten sich Zeugen bei der Polizei, die einen auffälligen Audi auf der B111 gesehen hatten, der von der Insel Usedom in Fahrtrichtung Wolgast unterwegs war.

An der Peenebrücke hatten sich bereits Polizeikräfte positioniert, um die Verfolgung des flüchtigen Audi aufnehmen zu können. Beamte stellten den Audi dort auch fest und nahmen die Verfolgung auf. Der Tatverdächtigte flüchtete mit dem Audi auf der B111 vor den Einsatzfahrzeugen der Polizei und missachtete die Aufforderungen das Fahrzeug zu stoppen. Auf der Flucht durch Wolgast streifte der Autodieb mit dem gestohlenen Audi ein unbeteiligtes Fahrzeug und beschädigte dieses. Der Tatverdächtige setzte seine Fahrt jedoch fort und flüchtete weiter auf der B111 von Wolgast in Richtung B109/Moeckow Berg.

Auf Grund der hohen Geschwindigkeit und der rücksichtlosen Fahrweise des Tatverdächtigen im gestohlenen Audi, verloren ihn die eingesetzten Polizeikräfte gegen 8:15 Uhr auf der B111 kurz hinter Züssow in Fahrtrichtung Gützkow aus den Augen.

Gegen 08:30 Uhr meldete sich dann eine Hinweisgeberin bei der Polizei, dass ein Fahrzeug in einem Waldstück bei Karlsburg nahe der B109 brennen soll. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten brannte ein PKW Audi bereits in voller Ausdehnung. Eine Überprüfung der vorhandenen Kennzeichen ergab, dass es sich um den zuvor entwendeten Audi A6 aus Zinnowitz handelte, der Autodieb war bereits geflüchtet.

Der Täter ist weiterhin auf der Flucht und wird derzeit von zahlreichen Einsatzkräften gesucht. Zur Unterstützung der Fahndungsmaßnahmen am Boden, ist derzeit auch ein Hubschrauber der Polizei im Einsatz. Die Suchmaßnahmen der Polizei dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de