ANK: Fahrzeugbrand in Greifswald – Polizei fasst Täter in der Nähe des Brandortes

Am frühen Morgen des 10.06.2022, ca. 01:00 Uhr, informierten Anwohner die Polizei darüber, dass eine männliche Person auf einem Parkplatz in der Newtonstraße zunächst eine Scheibe eines PKW eingeschlagen hatte und das Fahrzeug anschließend in Brand setzte. Dieser Sachverhalt bestätigte sich beim Eintreffen der Beamtinnen und Beamten des Polizeihauptreviers Greifswald. Im Innenraum eines VW kam es zur einer starken Rauchentwicklung, zudem brannten bereits Teile des Innenraums als die Feuerwehr Greifswald eintraf, die den Brand des PKW löschen konnte.

Durch die Beschreibungen der Zeugen, die den Täter bei der Brandstiftung beobachtet hatten, konnte der männliche Tatverdächtige durch die eingesetzten Polizeikräfte in der Nähe des Brandortes gestellt werden. Dieser führte unter anderem eine Flasche mit einer brennbaren Flüssigkeit und ein Feuerzeug mit sich. Die Kriminalpolizei hat die mitgeführten Gegenstände des Beschuldigten sichergestellt und weitere Spuren am Tatort gesichert. Gegen den 20-jährigen Beschuldigten aus Greifswald wird nun wegen der vorsätzlichen Brandstiftung ermittelt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Durch den Brand ist am PKW VW ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro entstanden (wirtschaftlicher Totalschaden). Der PKW wurde durch einen Abschleppservice vom Parkplatz geborgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de