ANK: PKW fährt in den Eingangsbereich eines Drogeriemarktes – zwei Personen werden leicht verletzt

Heute Vormittag (07.06.2022, ca. 11:00 Uhr) kam es in der Ueckerstraße in Ueckermünde zu einem Verkehrsunfall bei dem ein PKW in den Eingangsbereich eines Drogeriemarktes gefahren ist.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der 62-jährige deutsche Fahrer eines PKW BMW vom Parkplatz aus in den Eingangsbereich des Drogeriegeschäftes gefahren. Der Fahrzeugführer aus Bayern stieß zunächst mit einer Radfahrerin und anschließend mit einem Kleinkind zusammen, ehe er mit seinem PKW durch die Eingangstür in das Ladengeschäft fuhr. Der 62-jährige Fahrzeugführer gab an, dass er beim Einparken den Vorwärtsgang mit dem Rückwärtsgang verwechselt hatte, anschließend beschleunigte und dann durch die Tür in das Geschäft fuhr. Dort kam das Fahrzeug zum Stehen und stand mit der Front bis auf Höhe der Vorderräder im Geschäft.

Die 30-jährige Radfahrerin aus der Ukraine wurde bei dem Unfall leichtverletzt, das beteiligte Kleinkind wurde nach Zeugenangaben ebenfalls leichtverletzt und befand sich bereits vor Eintreffen der Polizei auf dem Weg ins Krankenhaus nach Pasewalk. Bei dem Unfall verletzte sich der 62-Jährige Fahrer des BWM ebenfalls leicht und wurde ins Ueckermünder Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer hatte einen Wert von 0,00 Promille ergeben.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro, wobei sowohl das Unfall verursachende Fahrzeug als auch der Eingangsbereich der Filiale und mehrere Fahrräder erheblich beschädigt wurden. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de