ANK: Witterungsbedingte Einsätze im Bereich des Landkreises Vorpommern-Greifswald

Aufgrund schwerer Sturmböen sind am frühen Donnerstagmorgen (Stand: 17.02.2022, 11:00 Uhr) Polizei- und Rettungskräfte vermehrt zu Einsätzen gerufen worden. Im Landkreis Vorpommern-Greifswald sind in den meisten Fällen Bäume auf die Straßen und Wege gestürzt oder drohten umzustürzen. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren, der Straßenmeistereien und der Polizei sind den eingehenden Meldungen schnellstmöglich nachgegangen, haben gemeinsam Maßnahmen getroffen, Unfallstellen abgesichert, Gefahren beseitigt und herabgefallene Äste sowie umgestürzte Bäume von der Fahrbahn geräumt, sodass der Verkehrsfluss wiederhergestellt werden konnte.

Auf der B105 bei Neuenkirchen zwischen Greifswald und Stralsund war in der Nacht, gegen 01:00 Uhr, ein Baum ca. 50 Meter vor einem PKW Ford auf die Fahrbahn gestürzt. Der 42-jährige Fahrer konnte die Kollision mit der Baumkrone trotz Gefahrenbremsung nicht vermeiden. In Folge des Zusammenstoßes mit dem Baum entstand am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der Fahrer des PKW Ford kam mit dem Schrecken davon und verletzte sich bei dem Unfall nicht. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen beräumten die Fahrbahn vom umgefallenen Baum.

Die Polizei blieb von witterungsbedingten Unfällen in der vergangenen Nacht ebenfalls nicht verschont. Im Rahmen der Streifentätigkeit im Seebad Alhbeck beschädigte ein durch eine Windböe umgekippter Bauzaun, gegen 01:50 Uhr, einen Funkwagen des Polizeireviers Heringsdorf. Trotz eines Ausweichmanövers des Fahrers, fiel der Bauzaun während der Fahrt auf den vorderen rechten Kotflügel des Streifenwagens und beschädigte diesen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

In Ferdinandshof bei Ueckermünde wurde ein Baum durch die Sturmböen entwurzelt und stürzte auf zwei parkende PKW. Gegen 01:45 Uhr fiel der Baum um und landete auf einem PKW Polo, welcher durch den Aufprall des Baumes auf Motorhaube und Fahrzeugdach stark beschädigt wurde. Nach ersten Schätzungen ist am VW Polo ein Schaden von ca. 15.000 Euro entstanden. Ein neben dem VW stehender PKW Hyundai wurde ebenfalls von der Baumkrone des umgestürzten Baumes beschädigt. Der Sachschaden beim Hyundai beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Ferdinandshof beseitigte den Baum, die Polizei ermittelte die Halter der geparkten Fahrzeuge und informierte sie über die entstandenen Schäden.

In Krien bei Anklam bat die Freiwillige Feuerwehr um polizeiliche Unterstützung. Dort war gegen 06:45 Uhr ein Baum durch den starken Wind entwurzelt worden und auf ein Nebengebäude des Pfarrhauses gekippt. Das Dach des Gebäudes wurde dabei beschädigt, verletzt wurde zum Glück niemand. Insgesamt ist an dem Dach des Gebäudes ein Schaden von ca. 2000 Euro entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de