ANK: Staatsanwaltschaft Stralsund setzt 2.500 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter nach Einbruch in Wolgaster Kita führen

Im Zusammenhang mit dem Einbruch in die DRK-Kita „Anne Frank“ in der Pestalozzistraße in Wolgast, bei dem Täter mehrere Räume der Kindertagesstätte unter Wasser setzten und ein Schaden von mehr als 100.000 Euro verursacht haben, hat die Staatsanwaltschaft Stralsund nun eine Belohnung von 2.500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Einbruch in die Kita „Anne Frank“ in Wolgast im Tatzeitraum vom 27.12.2021 bis 01.01.2022 machen und Hinweise liefern können, die zur Ergreifung der Täter führen.

– Wer kann Angaben zur Personen machen, die sich im Tatzeitraum
unbefugt Zutritt in die Kita verschafften und diese durch das
Aufdrehen von zwei Duschen unter Wasser setzten?
– Wer kann Angaben zu Personen machen, die sich im Tatzeitraum auf
dem Gelände der Kita „Anne Frank“ in Wolgast oder deren Nähe
aufgehalten haben?
Die Polizei bittet die Bevölkerung im Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht oder Hinweise auf mögliche Täter haben, werden gebeten sich telefonisch oder persönlich an das Polizeirevier in Wolgast zu wenden. Die Dienststelle ist telefonisch rund um die Uhr unter 03836 252 224 erreichbar.

Die lokalen Printmedien und Radiosender werden gebeten, den Zeugenaufruf in ihren Medien abzubilden.

Die ursprüngliche Meldung finden sie unter folgendem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/5111639

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de