ANK: Brand eines Fischereischuppens in Greifswald Wieck

Gestern Abend (21. März 2021, 22.30 Uhr) bemerkten die Kollegen des Greifswalder Reviers bei ihrer Streifentätigkeit in Greifswald / Wieck ein Feuer an einer Fischerhütte aus Blech, die unmittelbar am Ufer des Rycks stand. Die hinzugezogene Berufsfeuerwehr Greifswald konnte den Brand schnell bekämpfen und ein Übergreifen auf andere Objekte verhindern. In der Hütte waren vor allem mehrere Fischfangnetze und Tische gelagert. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Wie es zu dem Feuer gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen, da ein Fremdverschulden nach ersten Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden kann. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834 540-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Katrin Kleedehn
Telefon: 039712513040