ANK: Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in Loitz

Gestern Abend (03.06.2020, 18:00 Uhr) kam es in der Greifswalder Straße in Loitz zu einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus. In dem Gebäude wird der untere Bereich durch ein Blumengeschäft und der obere Bereich als Wohnung genutzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei brach das Feuer in einem kombinierten Wohn- und Küchenbereich aus. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine 52-jährige Bewohnerin in der Wohnung, konnte diese aber rechtzeitig verlassen. Die Frau wurde leicht verletzt und durch Rettungskräfte mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Demmin gebracht.

Durch den Brand wurde diverses Mobiliar und Teile der Decke beschädigt. Des Weiteren ist die Wohnung vorübergehend nicht bewohnbar. Im unteren Bereich des Gebäudes mit dem Blumengeschäft wurde kein Schaden festgestellt.

Zur Brandbekämpfung waren Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Düvier, Loitz, Sassen-Trantow und Passow im Einsatz.

Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Anklam war zur Spurensicherung im Einsatz und führte die Ermittlungen vor Ort. Die Brandursache ist zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Andrej Krosse
Telefon: 03971 251-3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de