ANK: Verkehrsunfall bei Sassen – leicht verletzter 8-Jähriger bekommt Tröste-Teddy

Heute Morgen (06. Mai 2020) kam es gegen 05.50 Uhr auf der K8 – Höhe Abfahrt Treuen bei Sassen – zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Unfallursache war die Missachtung der Vorfahrt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 35-jährige Unfallverursacherin mit ihrem Dacia die Gemeindestraße Lindenweg und wollte die K8 kreuzen. Dabei übersah sie den von rechts herannahenden Volvo eines 62-Jährigen, sodass es zu einem Zusammenstoß gekommen ist. Der 62-Jährige kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Demmin. Im Fahrzeug der 35-Jährigen saß auch ihr 8-jähriger Sohn – beide wurden durch die Rettungskräfte in das Uni-Klinikum Greifswald gebracht. Die aufnehmenden Beamten machten sich nach dem Einsatz auf den Weg ins Klinikum Greifswald, um die Verletzungen zu erfragen und überreichten in dem Zusammenhang dem verletzten Jungen einen „Tröste-Teddy“ der Polizeiinspektion Anklam.

Bei den beiden Autos entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro – sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Die K8 musste für ca. eine Stunde voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Katrin Kleedehn
Telefon: 039712513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de