Berlin: Festnahmen nach Diebstählen

By | 8. Februar 2020

Polizeimeldung vom 07.02.2020
bezirksübergreifend
Tempelhof-Schöneberg/Charlottenburg-Wilmersdorf

Fahndungskräfte des Landeskriminalamtes Berlin haben gestern Nachmittag in Schöneberg und Charlottenburg vier mutmaßliche Taschendiebe festgenommen.

Nr. 0334
Nach ersten Erkenntnissen soll das erste Duo gegen 16.45 Uhr auf einem Wochenmarkt am Wittenbergplatz die Handtasche aus dem Fahrradkorb einer 47-Jährigen, die ihr Fahrrad schob, gestohlen haben. Die Kräfte hatten den 17-Jährigen und den 22 Jahre alten Mann dabei beobachtet und anschließend festgenommen. Die Handtasche mit vollständigem Inhalt konnte der Dame, die den Diebstahl noch nicht bemerkt hatte, gleich wieder übergeben werden. Die Tatverdächtigen wurden nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nr. 0335
Gegen 17 Uhr nahm ein weiteres Fahndungsteam am Kurfürstendamm Ecke Adenauerplatz zwei 28- und 36-jährige Männer in einem Linienbus fest. Den vorliegenden Informationen zufolge soll das Einsatzteam die beiden bei einem Taschendiebstahl im Bus beobachtet haben. Die Tatverdächtigen wurden dem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes Berlin überstellt, das die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

 

(Visited 7 times, 1 visits today)