Berlin: Mann von U-Bahnzug erfasst und verstorben

Polizeimeldung vom 08.01.2020
Neukölln
Nr. 0078
Tödliche Verletzungen erlitt ein Mann gestern Nachmittag in Neukölln, nachdem er von einem einfahrenden U-Bahnzug erfasst worden war. Kurz vor 17 Uhr soll der 38-Jährige auf dem U-Bahnhof Neukölln in die Gleise der Linie U 7 geklettert und für einen Moment im U-Bahntunnel verschwunden sein. Als er zurückgekehrt war und auf den Bahnsteig hochsteigen wollte, verlor er das Gleichgewicht und stürzte auf die Gleise. Dort wurde der 38-Jährige von dem einfahrenden Zug, der in Richtung Rudow unterwegs war, erfasst und verstarb noch am Unfallort. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen war der Zugverkehr zwischen den Bahnhöfen Hermannplatz und Grenzallee in beide Richtungen für rund zwei Stunden unterbrochen.

 

(Visited 11 times, 1 visits today)
Updated: 8. Januar 2020 — 12:20