POL-LWL: Mann erlitt vermutlich Kohlenmonoxydvergiftung

Ein 48-jähriger Mann ist am späten Dienstagvormittag in Brahlstorf bei Boizenburg vermutlich durch eine Kohlenmonoxydvergiftung schwer verletzt worden. Er kam wenig später mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Der Vorfall ereignete sich im eigenen Wohnhaus. Die Mutter hatte den 48-Jährigen bewusstlos im Sanitärbereich des Hauses entdeckt und die Rettungskräfte gerufen. Beim Eintreffen der Polizei hatte der Mann das Bewusstsein bereits wiedererlangt. Durch Messungen der Feuerwehr konnte ein erhöhter Anteil in der Raumluft im Sanitärbereich nachgewiesen werden. Derzeit wird nicht ausgeschlossen, dass ein Defekt an der Heizungsanlage bzw. an der Gastherme im Haus den Vorfall ausgelöst hat. Die Überprüfungen diesbezüglich dauern an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de

(Visited 152 times, 1 visits today)
Updated: 7. Januar 2020 — 19:02