Anklam POL-ANK: Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person

Verkehrsunfall BAB 11

Am heutigen Tag um 12:35 Uhr kam es auf der BAB 11, bei Penkun, zu einem Verkehrsunfall mit einer getöteten Person. Die beteiligten Fahrzeuge, ein LKW und ein PKW Peugeot, befuhren die BAB 11 aus Richtung Schmölln in Richtung Penkun, Grenzübergang zu Polen. Etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Penkun kam es zu dem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 71 Jährige PKW Fahrer, polnischer Staatsbürger (allein beteiligt), aus bisher unbekannten Gründen ungebremst auf einen polnischen Sattelzug mit Aufleger auf. In der Folge kam der Fahrer mit seinem PKW unter dem Sattelaufleger zum Stehen.

Der Fahrzeugführer des PKW erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Totalschaden. Die BAB 11 musste vollgesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Jörg-Peter Käding
Telefon: 03971-2513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de

Updated: 21. Mai 2019 — 1:40