HRO: Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der BAB 19

Linstow (ots)

Am 30.11.2019 gegen 09:00 Uhr kam es auf der BAB 19, Richtungsfahrbahn Berlin, Höhe der Anschlussstelle Linstow, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Die 49jährige Fahrzeugführerin eines Mitsubishis befuhr den linken Fahrstreifen und wollte an der Fahrbahneinengung der dortigen Baustelle einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden LKW mit Auflieger überholen. Die Fahrzeugführerin schaffte es jedoch nicht und kollidierte seitlich mit dem LKW. Anschließend überschlug sich der PKW und kam in der Nebenanlage zum Stehen. Die Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Rostock wurde leicht verletzt in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der PKW war nicht mehr fahrbereit.

Der 60jährige kroatische Fahrzeugführer des LKW mit Auflieger aus Schweden konnte seine Fahrt fortsetzen.

Die Richtungsfahrbahn Berlin musste in Höhe der Unfallstelle für eine halbe Stunde aufgrund der notärztlichen Behandlung voll gesperrt werden, da auch der Rettungshubschrauber gelandet ist.

Der Gesamtsachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Claudia Jennewein
Autobahnverkehrspolizeirevier Dummmerstorf
Außenstelle Linstow
Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Menü schließen