POL-ANK: Fazit zum heutigen Polizeieinsatz in Greifswald aufgrund einer Versammlung

Am heutigen Samstag (16.11.2019) hat die Polizeiinspektion Anklam einen Einsatz mit rund 100 Beamten – eigene Kräfte sowie Bereitschaftspolizei und Bundespolizei – in der Greifswalder Innenstadt durchgeführt. Anlass war eine angemeldete Demonstration, die sich gegen das Sicherheits- und Ordnungsgesetz („SOG – Nein danke!“) richtete. In der Spitze nahmen etwa 280 Personen an dem Demonstrationszug teil.

Kurz nach 13:00 Uhr starteten die Teilnehmer am Bahnhofplatz mit einer kurzen Auftaktkundgebung. Anschließend gingen sie entlang der Bahnhofstraße über die Goethestraße zunächst bis zum Mühlentor, wo es eine Zwischenkundgebung gab. Über die Domstraße zogen die Teilnehmer weiter bis zum Ort der Abschlusskundgebung am Landesverfassungsgericht. Die Anmelderin hat ihre Versammlung gegen 15.00 Uhr offiziell beendet.

Die Versammlung verlief aus polizeilicher Sicht friedlich. Die Teilnehmer waren kooperativ.

Aufgrund des Verkehrskonzepts der Polizei konnten die Einschränkungen im Stadtgebiet so gering wie möglich gehalten werden.

Rückfragen bitte an:

Claudia Tupeit
Telefon: 03971 251-3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de

Menü schließen