NB: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung in der Ortslage Klein-Toitin bei Jarmen

Am 10.11.2019 gegen 18:45 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über
einen Verkehrsunfall in der Ortslage Klein-Toitin bei Jarmen.
Der 46-jähriger Fahrer eines PKW Audi befuhr die Dorfstraße des
Ortes Klein-Toitin aus Richtung der L35 kommend in Richtung der B110.
Aus Unachtsamkeit kam er in der Ortslage nach rechts von der Fahrbahn
ab und stieß dort gegen zwei parkende PKW. Durch den Zusammenstoß
wurde der Unfallverursacher leicht im Gesicht verletzt. Die
unfallaufnehmenden Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des
Fahrzeugführers fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen
Wert von 1,59 Promille. Der Mann wurde dem Rettungsdienst übergeben,
welche ihn versorgten und zum Krankenhaus Anklam verbrachten. Dort
wurde bei ihm eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Der Gesamtschaden
des Unfalls wird auf ca. 7.000,-EUR geschätzt. An zwei Fahrzeugen
entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, diese sind nun nicht mehr
fahrbereit und wurden geborgen. Gegen den Unfallverursacher wird nun
aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Der
Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt und die Weiterfahrt
untersagt.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de

Menü schließen