NB: Politisch motivierte Sachbeschädigung in Ribnitz Damgarten

Am heutigen Morgen (08.11.19) wurde die Polizei in Ribnitz Damgarten über eine Sachbeschädigung durch Graffiti informiert. Der Tatzeitraum liegt in der vergangenen Nacht.

Bisher unbekannte Täter hatten an eine Bushaltestelle und an Fassaden von mindestens zehn Wohnblöcken politisch motivierte Schriftzüge angebracht. In einer Länge von bis zu zwei Metern war auf den Fassaden unter anderem „Free Schubi!“; „NO NAZIS“; „NAZIS BOXEN“; „NAZIS JAGEN“; „ANTIFA AREA“; „FCK AFD“; „161 CREW“; „ACAB 1312“ und „FIGHT NAZIS“ in blauer und schwarzer Farbe zu lesen.

Die Wohnblöcke befinden sich im Körkwitzer Weg, der Buxtehuder Str., Moskauer Str., Jiciner Str., St.-Petersburger-Str., und der Warschauer Straße.

Die Schadenshöhe kann noch nicht genau beziffert werden, liegt aber im vierstelligen Bereich.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de

Updated: 8. November 2019 — 18:05