HRO: Brand eines Wohnhauses in Güstrow – Ergänzungsmeldung –

Güstrow (ots)

Bezug Pressemitteilung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4411713

Nach dem Brand eines Wohnhauses in Güstrow haben Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Rostock heute gemeinsam mit einem Sachverständigen den Brandort untersucht. Im Ergebnis kann ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden, ebenso konnten bisher keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden festgestellt werden.

Ob es sich bei der nach Abschluss der Löscharbeiten aufgefundenen Leiche um die Hausbewohnerin handelt, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zur Klärung der Identität wurde eine Obduktion beantragt, die voraussichtlich morgen durchgeführt wird.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de

Updated: 23. Oktober 2019 — 19:13