HRO: Brand mehrerer PKW in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt in Rostock

In den Morgenstunden des 13.10.2019 wurde gegen 05:15 über Notruf beim Brandschutz- und Rettungsamt ein brennender PKW gemeldet. Am Ereignisort in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt stellten die Einsatzkräfte fest, dass drei am Fahrbahnrand geparkte Kraftfahrzeuge brannten. Durch die immense Hitzeentwicklung wurden vier weitere PKW, eine Mülltonne, mehrere Fahrräder, ein Fahrradanhänger sowie Glasscheiben des dortigen Mehrfamilienhauses beschädigt. Die Sofortmaßnahmen des ersten Angriffs wurden durch das Polizeihauptrevier Rostock-Reutershagen geleistet. Der Kriminaldauerdienst hat vor Ort die Ermittlungen übernommen. Diese ergaben, dass am Tankdeckel eines betroffenen Fahrzeuges ein Gegenstand in Form eines Brandbeschleunigers festgestellt wurde. Daher gehen wir zurzeit von einer Brandstiftung aus. Die in Brand geratenen Fahrzeuge wurden zur weiteren Untersuchung beschlagnahmt. Bei dem Brand wurden Personen weder gefährdet noch verletzt. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Berufsfeuerwehr Rostock war bei dem Brand mit zwei Löschfahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort.

Hans Kaiser
Polizeioberkommissar
Polizeihauptrevier Rostock-Reutershagen
Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de

Menü schließen