LWL: Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen auf den Straßen den Landkreises Ludwigslust- Parchim

Bei Verkehrsunfällen im Landkreis Ludwigslust- Parchim sind in den letzten Stunden vier Personen verletzt worden, zwei davon schwer.

Am Mittwochmorgen kam es auf der Landesstraße 072 zwischen Lübesse und Fahrbinde zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Kleinkraftrad, wobei der 17-jährige Kradfahrer schwer verletzt wurde. Ersten Erkenntnissen zufolge war am Abzweig nach Goldenstädt der PKW beim Linksabbiegen mit dem entgegenkommenden Kleinkraftrad zusammengeprallt. Das 17-jährige Unfallopfer kam anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Schwer verletzt wurde am Dienstagabend ein 55-jähriger Mann, der in Peckatel mit seinem Kleinkraftrad gegen einen parkenden Kleintransporter prallte. Der 55-Jährige erlitt dabei mehrere Frakturen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstellte, war sein Kleinkraftrad nicht pflichtversichert.

Ebenfalls am Dienstagabend wurde ein 43-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B 321 in Crivitz leicht verletzt. Dort kam es am Abzweig nach Wessin zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW. An beiden Autos entstand Sachschaden.

Bereits am Dienstagmittag stießen auf einer Straßenkreuzung in Plau (Lübzer Chaussee) ein PKW und ein Leichtkraftrad zusammen. Der 17-jährige Fahrer des Leichtkraftrades wurde dabei leicht verletzt, er kam ins Krankenhaus. Der an beiden Fahrzeugen entstandene Gesamtschaden wird derzeit auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Vermutlich hatte der Autofahrer die Vorfahrt missachtet, jedoch dauern die Ermittlungen zur genauen Unfallursache noch an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de

Menü schließen