BPOL-HRO: Exhibitionist in der Regionalbahn

Am Freitag, den 09.08.2019 gegen 24:00 Uhr wurden die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin darüber informiert, dass sich in der Regionalbahn RE 4321 auf der Fahrt von Hamburg nach Schwerin eine männliche Person befinden soll, die exhibitionistische Handlungen begangen haben soll.

Der Beschuldigte sowie eine Zeugin wurden von den Bundespolizisten am Hauptbahnhof Schwerin in Empfang genommen. Gegenüber den Beamten gab die Zeugin an, dass sie sich an einen vierer Sitzplatz gesetzt hatte. Der Mann begab sich in eine dahinterliegende Sitzreihe auf der gegenüberliegenden Seite, im Sichtbereich der Frau. Die Zeugin bemerkte, dass der Mann sie ständig beobachtete und schließlich an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. Daraufhin verließ die Frau entsetzt das Abteil und wandte sich an die Zugbegleiterin.

Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und sein Betreuer verständigt.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren gem. § 183 StGB, Exhibitionistische Handlungen, eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de

Updated: 12. August 2019 — 17:23