GÜ: Auch ein Krankenfahrstuhl kann gefährlich sein

Teterow (ots)

… erst Recht unter Einwirkung von Alkohol. So verlor der 69jährige Fahrer eines Krankenfahrstuhls am Dienstagabend gegen 19:30 Uhr am Ortsausgang Teterow, Richtung Lalendorf die Gewalt über sein Gefährt und kippte im Straßengraben um. Dabei verletzte er sich leicht. Als die Beamten den Mann antrafen, stellten sie fest, dass dieser alkoholisiert gewesen ist. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,1 Promille.

Da es sich um ein Elektrorollstuhl handelte, muss sich der Fahrer nun auch wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Er wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gefahren und anschließend am Wohnort entlassen. Dorthin wurde dann auch sein Elektrorollstuhl gefahren.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Updated: 24. Juli 2019 — 15:06