POL-NB: Verkehrsunfall mit getötetem Kradfahrer auf der L 35 , LK MSE

Am 20.07.2019 um 10:04 Uhr wurde der Leistelle der Polizei Neubrandenburg ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Krad gemeldet. Zum Einsatz kamen mehrere Streifenwagen der PI Neubrandenburg. Die Rettungsleitstelle MSE wurde verständigt. Der Sachverhalt bestätigte sich, es kam zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW VW Golf und einem Krad Suzuki. Der eingesetzte Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod des 52 jährigen Kradfahrers feststellen. Nach ersten Ermittlungen befuhr die 44 jährige PKW Fahrerin die L 35 in Richtung Altentreptow. Zum Wenden ihres Fahrzeuges fuhr sie in einen Feldweg. Von diesem wollte sie dann nun wieder auf die L 35 auffahren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem auf der L 35 fahrenden Kradfahrer. Durch diesen Zusammenstoß wurde der Kradfahrer tödlich verletzt. Es entstand dabei ein Sachschaden von ca. 25.000,-EUR. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. Die L 35 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.

Im Auftrag Udo Koltermann PHK Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 20. Juli 2019 — 14:19