POL-NB: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der Bundesstraße 111 in Neppermin (LK Vorpommern-Greifswald)

Am 15.07.2019 gegen 20:00 Uhr ereignete sich in Neppermin ein
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
Eine 40-jährige Frau von der Insel Usedom befuhr mit ihrem BMW die
Kreisstraße 35 aus Richtung Benz kommend und beabsichtigte auf die
Brücke zur B 111 aufzufahren. Dort missachtete sie die Vorfahrt eines
aus Richtung Mellenthin kommenden Spezialfahrzeuges eines
Abschleppunternehmens. Es kam zur seitlichen Kollision beider
Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher
Totalschaden. Dieser wird auf ca. 120.000 Euro geschätzt.
Die 40-jährige BMW-Fahrerin und der 18-jährige Fahrer des
Abschleppers wurden bei diesem Zusammenstoß glücklicher Weise nicht
verletzt.
Die B 111 musste während der Unfallaufnahme für ca. 1,5h voll
gesperrt werden.
Ein besonderer Dank gilt den hilfsbereiten Anwohnern der Ortslage
Neppermin. Diese halfen unaufgefordert den eingesetzten Kräften des
Polizeireviers Heringsdorf bei der Beräumung der Unfallstelle. Dank
ihrer Hilfe konnte die B 111 schnell wieder für den Verkehr frei
gegeben werden.

Im Auftrag
Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Menü schließen