WI: 47-Jähriger mit Messer verletzt +++ 15-Jähriger beraubt +++ Falsche Handwerker unterwegs +++ Fahrzeuge seitlich kollidiert

1. 47-Jähriger mit Messer verletzt,

Wiesbaden, Saalgasse, 30.05.2022, 12.05 Uhr,

(pl)Am Montagvormittag kam es in der Saalgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 33 und 47 Jahre alten Männern, bei welcher der 47-Jährige mit einem Messer verletzt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge gerieten die beiden Männer gegen 12.00 Uhr in einen Streit, welcher schließlich in Handgreiflichkeiten mündete. Hierbei erlitt der Geschädigte eine Stichverletzung im Oberkörperbereich. Die beiden Beteiligten wurden vor Ort von den verständigten Polizeikräften angetroffen und ein aufgefundenes Messer sichergestellt. Die Hintergründe und der genaue Tatablauf sind derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Verletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht und der 33-Jährige festgenommen.

2. 15-Jähriger beraubt,

Wiesbaden, Breitenbachstraße, 29.05.2022, 21.50 Uhr,

(pl)Am Sonntagabend wurde ein 15-jähriger Jugendlicher im Bereich der Breitenbachstraße von drei unbekannten Tätern angegriffen und beraubt. Nach Angaben des Geschädigten sei er gegen 21.50 Uhr am Hauptbahnhof von einem der späteren Täter angesprochen worden. Als beide daraufhin gemeinsam eine kurze Wegstrecke gemeinsam zurückgelegt hätten, sei er im Bereich des Treppenaufgangs zur Breitenbachstraße plötzlich von seinem Begleiter und zwei noch hinzukommenden Personen überfallen worden. Das Trio habe ihn geschlagen und letztendlich einen geringen Bargeldbetrag geraubt. Darüber hinaus sei der 15-Jährige bei seiner anschließenden Flucht vor den Angreifern auch noch mit Pfefferspray besprüht worden. Die drei Räuber sollen etwa 16-25 Jahre alt und schlank gewesen sein. Einer habe ein orangenes Fußballtrikot und ein anderer einen weißen Pullover sowie eine weiße Kappe getragen. Hinweise nimmt das Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Falsche Handwerker unterwegs,

Wiesbaden, 27.05.2022 und 28.05.2022,

(pl)In Wiesbaden waren am Freitag und am Samstag falsche Handwerker unterwegs und bestahlen zwei Seniorinnen. In beiden Fällen überrumpelte ein Mann die Geschädigten an der Wohnungstür und erlangte unter dem Vorwand, „nach dem Wasser schauen zu müssen“, Einlass in deren Wohnungen. Anschließend lenkte der Täter die Bewohnerinnen geschickt ab, so dass ein Komplize unbemerkt in die Wohnung gelangen und Schmuck sowie Bargeld stehlen konnte. Die Taten ereigneten sich zum einen am Freitag zwischen 17.30 Uhr und 18.20 Uhr in der Kärntner Straße und zum anderen am Samstagnachmittag gegen 16.40 Uhr in der Idsteiner Straße. Der in der Kärntner Straße agierende Täter wurde als ca. 40-50 Jahre alt, kräftig und ca. 1,80 Meter groß beschrieben. Getragen habe er eine neongrüne Warnweste, eine Jeans, Turnschuhe sowie einen medizinischen Mundschutz. Der Trickdieb in der Idsteiner Straße soll etwa 50 Jahre alt, ca. 1,70-1,75 Meter groß sowie kräftig gewesen sein. Er habe gebrochenes Deutsch gesprochen und ein „Vollmondgesicht“ sowie glatte, dünne, kurze, blonde Haare gehabt. Bekleidet gewesen sei er mit einer gelben Weste, einem hellblauen T-Shirt sowie einer Handwerkerhose. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

4. Bürogebäude von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 26.05.2022, 17.00 Uhr bis 29.05.2022, 09.50 Uhr,

(pl)Zwischen Donnerstagnachmittag und Sonntagmorgen wurde ein Bürogebäude in der Borsigstraße in Nordenstadt von Einbrechern heimgesucht. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster des Gebäudes, durchsuchten mehrere Büroräume und ergriffen anschließend offensichtlich die Flucht, ohne etwas entwendet zu haben. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Mehrere Bäume und ein Mast bei Feuer beschädigt, Wiesbaden-Biebrich, Drususstraße, 29.05.2022, 07.15 Uhr,

(pl)Am Sonntagmorgen sind im Bereich der Drususstraße in Biebrich mehrere Bäume und ein Mast bei einem Feuer beschädigt worden. Der Brand wurde gegen 07.15 Uhr bemerkt und von der Feuerwehr gelöscht. Das Feuer umfasste einen Bereich von ca. 30 Quadratmetern. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Fahrzeuge seitlich kollidiert,

A3, Köln Richtung Frankfurt, Höhe Idstein, Samstag, 28.05.2022, 08:00 Uhr

(he)Am Samstagmorgen kam es auf der A3 bei Idstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau leichtverletzt wurde und ein Sachschaden von circa 12.000 Euro entstand. Gegen 08:00 Uhr befuhr ein Pkw der Marke VW auf dem mittleren Fahrstreifen aus Richtung Köln in Richtung Frankfurt. Zeitgleich befuhr eine 18-jährige Dacia-Fahrerin den linken Fahrstreifen und war in Begriff den VW zu überholen. Aus bisher unbekannten Gründen lenkte sie jedoch währenddessen ihr Fahrzeug nach rechts und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde die 25-jährige Beifahrerin des VW-Fahrers leichtverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de