POL-WI: 26-Jähriger zusammengeschlagen und beraubt +++ Einbrecher zugange +++ Brand zweier Großraummülltonnen +++ Werkzeuge aus Transporter gestohlen

1. 26-Jähriger zusammengeschlagen und beraubt, Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, 30.04.2022, 04.00 Uhr bis 05.00 Uhr,

(pl)Am späten Samstagabend brachte ein 26-Jähriger Mann zur Anzeige, dass er am frühen Samstagmorgen auf dem Parkplatz einer Diskothek in der Peter-Sander-Straße von mehreren Männern angegriffen und vermutlich beraubt worden sei. Nach Angaben des Geschädigten habe in der Nacht zum Samstag in der Disko eine Frau kennengelernt und sich mit dieser schließlich gegen 04.00 Uhr zu deren auf dem Parkplatz abgestellten Auto begeben. Nach einer Weile sollen dann gegen 05.00 Uhr fünf Männer an das Fahrzeug herangetreten sein und den 26-Jährigen nach einem Streit zu Boden geschlagen und getreten haben. Aufgrund des Angriffs habe der Geschädigte das Bewusstsein verloren und sei später in einem auf dem Parkplatz abgestellten, fremden schwarzen Mercedes Vito aufgewacht. Im weiteren Verlauf habe er dann feststellen müssen, dass sein Handy und das mitgeführte Bargeld weg waren. Die Frau und die fünf Angreifer waren zu diesem Zeitpunkt bereits alle verschwunden. Der bei dem Angriff leicht verletzte Geschädigte begab sich nach dem Vorfall nach Hause und setzte abends die Polizei in Kenntnis. Die Frau, mit welcher sich der Geschädigte ins Auto begab, soll etwa 25 Jahre alt, ca. 1,50-1,55 Meter groß gewesen sein und blonde Haare, blaue Augen sowie Sommersprossen gehabt haben. Sie habe weiße Kleidung mit Blumenmuster getragen. Die Angreifer sollen laut dem Geschädigten alle ein „südländisches Erscheinungsbild“ gehabt haben. Der Haupttäter, vermutlich der Freund der Unbekannten, sei etwa 25 Jahre alt sowie ca. 1,75 Meter groß gewesen und habe schwarze, kurze Haare gehabt. Getragen habe er eine schwarze Winterjacke von Hugo Boss, eine blaue Jeans und schwarz-weiße Sneakers von Vans. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls sowie Personen, welche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbrecher zugange,

Wiesbaden, 30.04.2022 bis 02.05.2022,

(pl)Zwischen Samstag und Montag trieben in Wiesbaden Einbrecher ihr Unwesen und suchten eine Wohnung, ein Testzentrum, zwei Keller, ein Einfamilienhaus sowie ein Geschäft heim. Zu dem Wohnungseinbruch kam es am Samstag zwischen 20.00 Uhr und 23.00 Uhr in der Nietzschestraße in Sonnenberg. Die Täter drangen auf bislang unbekannte Weise in die Wohnung ein und entwendeten hieraus eine Geldbörse. Beim Einbruch in das Testzentrum in der Linzer Straße in Kostheim erbeuteten Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen einen Laptop. In der Seerobenstraße brachen Täter in der Nacht zum Sonntag in zwei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses ein und ließen aus einem der Abteile ein petrol-schwarzes Mountainbike von Ghost, einen Rucksack sowie zwei Weinflaschen mitgehen. Am Sonntagmorgen, gegen 07.50 Uhr, wurde in einem Gebäude in der Faulbrunnenstraße ein weiterer Keller von einem Einbrecher heimgesucht und Leergut entwendet. Der Täter sei in diesem Fall etwa 1,65-1,75 Meter groß sowie ca. 30-40 Jahre alt gewesen und habe einen dunklen Kapuzenpullover mit heller Innenkapuze, eine dunkelbraune Jacke mit Camouflagemuster, eine dunkelgraue Jeans sowie eine schwarze Bauchtasche getragen. Er habe darüber hinaus dunkelbraune Haare mit stark ausgeprägten Geheimratsecken. Am Sonntagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, wurde festgestellt, dass sich Unbekannte durch eine aufgehebelte Eingangstür Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Kuhtränkweg in Kastel verschafft und dieses durchsucht hatten. Ob bei dem Einbruch etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. In der Nacht zum Montag hatten es zwei Einbrecher auf ein Mobilfunkgeschäft in der Kirchgasse abgesehen. Die Täter schlugen gegen 01.20 Uhr die Glasscheibe der Eingangstür ein, um sich Zutritt zum Geschäft zu verschaffen. Anschließend schnappte sich das Duo mehrere Mobiltelefone sowie ein Tablet und ergriff mit der Beute die Flucht in Richtung Rheinstraße. Die beiden Täter sollen 20-30 Jahre alt gewesen sein. Einer von ihnen habe eine beige Jacke getragen und einen dunklen Rucksack mit sich geführt. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Brand zweier Großraummülltonnen,

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 02.05.2022, 02.10 Uhr,

(pl)In der Dotzheimer Straße brannten in der Nacht zum Montag zwei nebeneinanderstehende Großraummülltonnen. Das Feuer wurde gegen 02.10 Uhr festgestellt und von der Feuerwehr gelöscht. Beide Tonnen wurden durch den Brand erheblich beschädigt und ein in der Nähe geparktes Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf rund 3.500 Euro. Zur Brandursache liegen bislang noch keine näheren Erkenntnisse vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Werkzeuge aus Transporter gestohlen,

Wiesbaden, Schützenstraße, 01.05.2022, 16.30 Uhr bis 02.05.2022, 08.00 Uhr,

(pl)Fahrzeugaufbrecher haben zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen in der Schützenstraße zugeschlagen und aus einem dort geparkten VW Transporter Werkzeuge im Gesamtwert von rund 3.500 Euro entwendet. Die unbekannten Täter schlugen eine Fensterscheibe des weißen Fahrzeugs ein, um dann aus dem Fahrzeuginnenraum die darin befindlichen Werkzeuge zu entwenden. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Schranke beschädigt,

Wiesbaden, Murnaustraße, 30.04.2022, 23.15 Uhr bis 01.05.2022, 00.15 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag in der Murnaustraße die Schranke zum Schlachthofgelände beschädigt und einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursacht. Die Schranke soll gegen 23.15 Uhr noch intakt gewesen sein und gegen 00.15 Uhr wurde der Schaden dann festgestellt. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Kontrollen „Sicheres Wiesbaden“,

Stadtgebiet Wiesbaden, 30.04.2022, 22.00 Uhr bis 01.05.2022, 02.45 Uhr,

(pl)Kräfte der Wiesbadener Polizei und Mitarbeiter der Stadtpolizei waren in der Nacht zum Sonntag im Rahmen des Programms „Sicheres Wiesbaden“ in der Innenstadt unterwegs. Unter anderem wurden die Fußgängerzone, das Bowling Green, der Warme Damm, das Gelände des Schlachthofes sowie der Bereich rund um das ehemalige Einkaufszentrum im Schelmengraben aufgesucht. Zudem wurde die Einhaltung der Waffenverbotszone überprüft. Im Bereich Warmer Damm, Bowling Green, Kurhaus und dem Schillerdenkmal war über den gesamten Abend so gut wie kein Personenaufkommen feststellbar. Insgesamt wurden 15 Personen kontrolliert. Stadt und Polizei werden weiterhin bei entsprechenden Kontrollmaßnahmen eng kooperieren und regelmäßig in der Wiesbadener Innenstadt präsent, sowie für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar, sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de