WI: Pressemitteilung der Polizeidirektionen Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis vom 04.12.2020

Wiesbaden

1. „Falsche Handwerker“ unterwegs, Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 03.12.2020, 17:00 bis 18:00 Uhr

(mv)Am Donnerstagnachmittag wurde eine ältere Dame Opfer eines Diebstahls, der durch „falsche Handwerker“ begangen wurde. Ein Mann mit blauem Handwerkeranzug klingelte bei der Frau und gelangte, unter dem Vorwand, dass er alle Wasserstellen im Haus kontrollieren müsse, in die Wohnung. Während dieser die Frau ablenkte, stahl sich offensichtlich eine weitere Person in die Wohnung und durchsuchte die Zimmer. Kurz nachdem sich der Handwerker verabschiedet hatte, fiel der Wohnungsinhaberin auf, dass Schmuck und andere Wertgegenstände im Wert von ca. 3.000 Euro aus dem Schlafzimmer entwendet wurden. Der Handwerker wird beschrieben als ca. 180 cm großer Mann mit athletischer Figur. Er hatte dunkles, volles Haar und sprach akzentfrei Deutsch. Zu dem Komplizen liegt keine Beschreibung vor. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Diebstahl von Roller, Wiesbaden, Otto-Wels-Straße, 01.11.2020 bis 03.12.2020, 12:00 Uhr

(mv) Am Donnerstag wurde in einem Gebüsch in der Geschwister-Scholl-Straße ein Roller aufgefunden, der offensichtlich entwendet worden war. Während der Sachverhaltsaufnahme der Polizei, kam der Besitzer des Kleinkraftrades am Fundort vorbei. Er konnte angeben, dass er den Roller in der Otto-Wels-Straße abgestellt und seit einigen Wochen nicht mehr gesehen hatte. Ein Ermittlungsverfahren wurde eröffnet. Zeugen die Hinweise auf eventuelle Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstahl von Seitenspoiler, Mainz-Kastel, Anna-Birle-Straße, 02.12.2020 bis 03.12.2020

(mv) In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Anna-Birle-Straße in Mainz-Kastel, auf dem Gelände eines Autohauses, ein Seitenspoiler von einem Pkw abgelöst und entwendet. Zudem wurden an vier weiteren Pkw alle Radmuttern gelöst. Zeugen, die eventuell Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

4. Diebstahl auf Baustelle, Wiesbaden-Dotzheim, Finkenweg, 03.12.2020, zwischen 09:00 Uhr und 09:30 Uhr

(mv) Am Donnerstagmorgen kam es auf einer großen Baustelle in der Finkenstraße in Wiesbaden zu einem Diebstahl von Arbeitsgerät. Von dem Baustellengelände wurden in einem unbeobachteten Moment, zwei Schwerlastspanngurte und drei Dreipunktsauger, die zum Transport von Glasscheiben benötigt werden, entwendet. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 750 Euro. Zeugen, die Hinweise zu einem eventuellen Täter geben können, werden gebeten, sich bei dem 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

5. Diebstahl aus Pkw, Mainz-Kostheim, Ludwigstraße, 02.12.2020, 15:00 Uhr bis 03.12.2020, 08:30 Uhr

(mv)Im Zeitraum von Mittwochmittag bis Donnerstagmorgen wurden aus einem Pkw in der Ludwigstraße in Mainz-Kostheim, Gegenstände und Bargeld in Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Vermutlich gelangten die Täter in das Fahrzeuginnere des weißen VW Caddys, weil dieser nicht ordnungsgemäß verschlossen war. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

6. Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt, Wiesbaden, Mainzer Straße, 03.12.20202, 12:40 Uhr

(mv) Am Donnerstagmittag kam es in Wiesbaden, in der Mainzer Straße in Höhe eines Autohauses, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Ein Lkw fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Mainzer Straße in Richtung Gustav-Stresemann-Ring und stieß dabei mit einem Radfahrer, der den Bürgersteig in Richtung A66 befuhr, zusammen. Der Radfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich dabei leicht am Knie. Eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich. Während der Lkw unbeschädigt blieb, wurde das Fahrrad beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

7. Mann gegen Auto gelaufen und geflüchtet, Wiesbaden, Bleichstraße, 01.12.2020, 16:55 Uhr

(mv) Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bleichstraße, in dem ein Mann gegen ein stehendes Fahrzeug lief, dies beschädigte und sich dann entfernte. Der 52-jährige Autofahrer musste aufgrund einer überquerenden Fußgängerin sein Auto bis zum Stillstand abbremsen. Kurz darauf vernahm er einen dumpfen Schlag. Er sah, wie ein Mann mit einer Tasche gegen sein Auto gelaufen war und sich danach von dem Auto entfernte. Später stellte der Autofahrer fest, dass durch den Zusammenstoß sein Auto beschädigt wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Beschreiben konnte der Autofahrer den Mann nicht. Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

8. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Wiesbaden,

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Sonntag: B 42, Anschlussstelle Frauenstein

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Einfamilienhaus – Bargeld und Schmuck gestohlen, Taunusstein, Orlen, Seifer Weg, Donnerstag, 03.12.2020, 17:55 Uhr bis 22:50 Uhr

(ka)Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus haben bislang unbekannte Täter am Donnerstagabend in Orlen Bargeld und Schmuck gestohlen. Aktuellen Ermittlungen zufolge drangen die Einbrecher in der Zeit zwischen 17:55 Uhr und 22:50 Uhr gewaltsam in das im Seifer Weg gelegene Haus ein und durchsuchten alle Räumlichkeiten im Inneren des Wohnhauses. Hierbei entwendeten sie Bargeld und Schmuck und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die zuständigen Ermittler der Polizeidirektion Rheingau-Taunus haben den Fall übernommen und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

2. Geldkassette aus Altenheim entwendet, Idstein, Oberrod, Am Pfarrgarten, Mittwoch, 02.12.2020, 15:00 Uhr bis Donnerstag, 03.12.2020, 07:50 Uhr

(ka)Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Mittwochnachmittag bis zum Donnerstagmorgen eine Geldkassette aus einem Altenheim in Oberrod gestohlen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gelangten die Diebe über ein Fenster in den Verwaltungsraum des Alten- und Pflegeheims in der Straße „Am Pfarrgarten“. Dort entwendeten sie eine grüne Geldkassette mit Bargeld in dreistelliger Höhe. Die Polizeidirektion Rheingau-Taunus hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu melden.

3. Fußgänger angefahren und leicht verletzt, Eltville am Rhein, Weinhohle, Donnerstag, 03.12.2020, gegen 14:30 Uhr

(ka)Ein 28-jähriger Fußgänger ist am Donnerstagnachmittag beim Überqueren eines Zebrastreifens in Eltville am Rhein angefahren und leicht verletzt worden. Gegen 14:30 Uhr befuhr eine 61-jährige VW Golf-Fahrerin die Straße „Weinhohle“ in Richtung Gutenbergstraße und soll den 28-Jährigen übersehen haben, als dieser den Fußgängerüberweg nahe eines dortigen Lebensmittelmarktes überqueren wollte. Dabei stieß der VW Golf mit dem Geschädigten zusammen, in Folge dessen der junge Mann leicht verletzt wurde. Der Fußgänger wurde vom herbeigerufenen Rettungsdienst vor Ort medizinisch versorgt und konnte anschließend seinen Weg eigenständig fortsetzen.

4. Nachtrag und Zeugenaufruf zur Pressemitteilung vom 02.12.2020: Verkehrsunfall nach missglücktem Überholmanöver, Rüdesheim am Rhein, Bundesstraße 42, Mittwoch, 02.12.2020, gegen 06:00 Uhr

(ka)Am Dienstag, den 02.12.2020, 06:05 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 42 in Höhe Rüdesheim-Assmannshausen zu einem Verkehrsunfall (Bezugsmeldung: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4780251). Ein weißer Sprinter mit F-Kennzeichen stieß beim Überholen im Überholverbot mit dem überholten Fahrzeug zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von 4500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstag ab 05:30 Uhr auf der B42 zwischen St. Goarshausen und Rüdesheim diesbezüglich Wahrnehmungen zu verkehrswidrigem oder rücksichtslosem Fahrverhalten des weißen Sprinters machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Polizeistation Eltville unter (06123) 9090-0 oder der Polizeistation Rüdesheim unter (06722) 9112-0 zu melden.

5. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Rheingau-Taunus, Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Montag: Bundesstraße 54, Gem. Bad Schwalbach
Samstag: Bundesstraße 42, Gem. Eltville
Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042