POL-WI: Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer auf der A3 bei Idstein mit Zeugenaufrauf

Am 12.09.2020, um 21:40 Uhr kam es kurz nach der Anschlussstelle Idstein-Neu auf der A3 in Richtung Frankfurt zum einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Das Motorrad wechselte den Fahrstreifen und wurde durch den bereits dort fahrenden Pkw erfasst. Durch den Sturz des Motorrades erlitt der 47-jährige Fahrer aus Rödermark schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus Limburg eingeliefert. Der 26-jährige Pkw-Fahrer aus Mörfelden-Walldorf blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000,-Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für den Zeitraum Unfallaufnahme blieb die A3 in Richtung Süden für 2 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Idstein von der Autobahn abgeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Wiesbaden zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de