POL-WE: Reitsachen entwendet + Fallrohr entwendet + Diebe auf Baustelle + Kratzer und Dellen + Klassenzimmerfenster beschädigt + Bargeld und Besteck weg + Imbiss beschädigt + und mehr…

Friedberg (ots)

Nidda- Ober-Widdersheim: Reitsachen entwendet

Aus einem auf dem Pendlerparkplatz in der Forststraße geparkten grauen Audi entwendete Diebe eine Stofftasche mit Reitsachen, darunter Handschuhe, Hose und Stiefel. Zwischen 9.55 Uhr und 16.30 Uhr am Freitag, 13. Mai, zerstörten Diebe eine Seitenscheibe des A 2 und nahmen das Diebesgut im Wert von etwa 300 Euro an sich. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Büdinger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06042/96480).

Butzbach- Pohl-Göns: Fallrohr entwendet

Teile eines Fallrohrs von einer Halle in der Rechtenbacher Straße entwendeten Unbekannte zwischen 16 Uhr am Samstag, 7. Mai, und 11.30 Uhr am Samstag, 14. Mai. Um auf das Gelände zu kommen, beschädigten die Diebe zudem noch einen Zaun- der dadurch entstandene Schaden von 100 Euro dürfte doppelt so hoch sein wie der Wert des Diebesguts. Die Polizei in Butzbach sucht Zeugen des Diebstahls (Telefonnummer 06033/7043-4011).

Bad Nauheim- Nieder-Mörlen: Diebe auf Baustelle

Von einer Baustelle in der Weingartenstraße entwendeten Diebe diverse Kabel und Maschinen. Insgesamt dürfte das Diebesgut einen Wert von etwa 6.000 Euro haben. Zudem entstand im Tatzeitraum zwischen 18.30 Uhr am Freitag, 13. Mai, und 6.50 Uhr am Samstag ein Schaden von etwa 3300 Euro am Rohbau. Die Friedberger Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wem sind im genannten Zeitraum Personen auf der Baustelle aufgefallen? Wer hat fremde Fahrzeuge in der Nähe parkend bemerkt? Hinweise an die Telefonnummer 06031/6010.

Wöllstadt- Ober-Wöllstadt: Kratzer und Dellen

Eine verkratzte Fahrzeugseite und Dellen auf dem Dach stellte der Besitzer eines schwarzen Ford Edge fest, als er am Samstag, 14. Mai, gegen 10 Uhr zu seinem Auto im Birkenweg zurückkehrte. Dort stand es seit 21 Uhr am Vorabend. Die Schäden belaufen sich auf etwa 3.000 Euro, die Polizei in Friedberg bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06031/6010).

Limeshain-Himbach: Klassenzimmerfenster beschädigt

Unbekannte traten gegen das Fenster eines Klassenzimmers und verursachten damit an der Schule einen Schaden von etwa 350 Euro. Die Sachbeschädigung geschah zwischen 9 Uhr am Samstag, 14. Mai, und 9.30 Uhr am Sonntag in der Straße Am Zentrum. Die Büdinger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06042/96480).

Bad Vilbel- Massenheim: Bargeld und Besteck weg

Über eine Terrassentür gelangten Diebe in ein Einfamilienhaus in der Straße Im Mühlengrund und durchsuchten es im Anschluss. Zwischen 21 Uhr am Samstag, 14. Mai, und 7.30 Uhr am Sonntag fanden sie dabei mehrere hundert Euro Bargeld und Silberbesteck in bislang unbekannten Wert und flüchteten damit. Die Polizei in Bad Vilbel bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06101/54600).

Butzbach: Imbiss beschädigt

Die Fensterschiebe eines Imbisses in der Weiseler Straße beschädigten Unbekannte in der Nacht auf Sonntag, 15. Mai. Zwischen 22 Uhr am Samstag und 7.30 Uhr schlugen sie vermutlich einen Stuhl gegen die Scheibe. Der Schaden beträgt etwa 1500 Euro, die Polizei in Butzbach sucht Zeugen (Telefonnummer 06033/7043-4011).

Bad Nauheim: Scheibe eingeschlagen

500 Euro dürfte die Reparatur einer Scheibe kosten, die Unbekannte an einem blauen Opel Combo einschlugen. Dieser stand zur Tatzeit zwischen 18 Uhr am Sonntag, 8. Mai, und 9.25 Uhr am Samstag, 14. Mai, in der Zanderstraße. Ein bisschen Glück war vielleicht dennoch dabei: Obwohl der PKW mehrere Tage mit defekter Scheibe an Ort und Stelle stand, waren die sichtbar im Auto liegenden Wertgegenstände noch da. Die Polizei in Friedberg bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06031/6010).

Wetterau: Love-Scammer wieder erfolgreich

Mehrere Überweisungen erhielt ein Mann, der über Monate hinweg Kontakt zu einer Wetterauer Seniorin hielt, ihr seine Liebe bekundete und ihr Vertrauen erlangte. Als er schließlich Geld forderte, ging es um eine angeblich notwenige Operation seiner Tochter. Die Wetterauerin überwies insgesamt etwa 20.000 Euro. Auch in diesem Fall nutzten die Betrüger Geschichten, die ganz „klassisch“ für diese Betrugsmasche sind. Wer diese Betrugsmasche nicht kennt, sich aber online auf Partnersuche begibt, sollte sich unbedingt informieren, um nicht auch Opfer dieser Betrugsart zu werden. Informationen dazu gibt es im Internet (alles Wichtige zusammengefasst auch in einer Pressemeldung vom 18. März 2022, 11.27 Uhr unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/5174329 ).

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de